Logo_Helferline.JPG


Das Internet geht nicht? Der Drucker spinnt schon wieder? Die Eltern bräuchten Hilfe bei ihrem neuen Smartphone oder die Großmutter bei ihrem Fernseher? Jeder ärgert sich gelegentlich über lästige Probleme mit der Technik - oder kennt zumindest genügend Leute, die immer wieder Hilfe bei der Bedienung ihrer Geräte benötigen. Um die Lösung dieser Schwierigkeiten musste man sich bislang meistens selbst kümmern oder gutmütige Verwandte und Freunde um Hilfe bitten. 

Das gehört seit kurzem der Vergangenheit an: Das Start-Up HELFERLINE hat ausgehend von Wien erfolgreich ein Netzwerk aufgebaut, das technisch geschickte Personen mit hilfesuchenden Anwendern zusammenführt. Besonders niedrige Kosten ermöglichen es erstmals auch jedem privaten Haushalt, jederzeit technischen Support direkt zu Hause zu erhalten. Die Techniker („Helferlein“) werden über eine eigens entwickelte, innovative Smartphone-App vernetzt, der Kunde kann bequem über eine kostenlose Hotline buchen. Die HELFERLINE-Zentrale verteilt eingehende Aufträge intelligent über die Smartphone-App an verfügbare, qualifizierte Techniker. Dank des Netzwerks entfallen lange und teure Anfahrtszeiten, zudem kann für jedes Problem ein passender Spezialist geschickt werden. 

Den Bedarf für diese Dienstleistung erkannten die Gründer bereits früh: alle drei operativ tätigen Gesellschafter sind selbst technikbegeistert und helfen seit Kindheitstagen Eltern und Freunden bei technischen Problemen aller Art. Geschäftsführer Clemens Schmidgruber: „Der Bedarf an einer solchen Dienstleistung ist seit vielen Jahren vorhanden, die Kosten für einen professionellen Technik-Service waren bisher für Privatkunden aber kaum leistbar oder für ein Unternehmen nicht rentabel. Erst seit kurzem ermöglicht die flächendeckende Verbreitung von Smartphones völlig neue Geschäfts- und Arbeitsmodelle, die wir uns zu Nutze machen.“

Mit ihrem innovativen Konzept haben die Gründer bereits zahlreiche Fachjurys, Förderstellen und Kooperationspartner überzeugen können: kurz vor dem Kategorie- und Gesamtsieg bei i2b wurde HELFERLINE etwa zu „Austria’s Next Top Start-Up“ gekürt.

Nun steht die Expansion in den deutschsprachigen Raum an, Mitgründer Alexander Niederhofer ist zuversichtlich: „Gemeinsam wollen wir erreichen, dass in wenigen Jahren niemand mehr an technischen Problemen verzweifelt, vor der Anschaffung neuer Geräte zurückschreckt oder bei Problemen auf die Gutmütigkeit anderer angewiesen ist. Denn Technik soll vor allem eines: Freude bereiten und das Leben einfacher machen. Alles andere ist ab jetzt ein Fall für HELFERLINE.“

www.helferline.at 







Registrieren

Registrieren Sie sich hier . Sie sind damit immer bestens informiert und zudem berechtigt, unsere Services in Anspruch zu nehmen.

Businessplan schreiben

Bringen Sie Ihre Idee zu Papier und erstellen Sie Ihren persönlichen Businessplan. Als Unterstützung stehen Ihnen diverse nützliche Tools - insbesondere das Handbuch - zur Verfügung.

Feedback holen

Reichen Sie den fertigen Businessplan online über Ihr Benutzerprofil ein. Innerhalb von fünf Kalenderwochen erstellen zwei voneinander unabhängige ExpertInnen schriftliche Bewertungen (Fachfeedbacks), die Ihnen bei der Konkretisierung Ihres Konzepts helfen sollen. Eine erneute Einreichung mit einer verbesserten Version ist möglich.


Timetable Businessplan Wettbewerb 2017

März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
02.10
Einreichschluss 2017

27.11
Finale

07.12
Prämierung